Daten sind wie neuentdeckte Bodenschätze. Genauso schütze ich auch meine geschäftlichen Informationen.

Meine Kunden vertrauen mir. Auch weil ich vertrauensvoll mit ihren Daten umgehe.

Datenschutz muss nicht alle Daten schützen, aber die meiner Patienten.

Meine Waren sollen sicher zum Kunden kommen. Genauso wie meine Daten.

Mehr Service für meine Kunden bedeutet mehr Informationen und mehr Verantwortung für den Datenschutz.

Telemedizin kontra Datenschutz

Telemedizin wird immer attraktiver

Actus-IT. In Zeiten des demografischen Wandels wird die Ressource Zeit bei einem Arzt immer knapper. Menschen werden älter und brauchen daher mehr medizinische Betreuung. Gerade in ländlichen, dünn besiedelten Regionen ohne einen schnell verfügbaren Arzt könnte Telemedizin eine Lösungsmöglichkeit für das Problem sein. Die Vorteile liegen auf der Hand: Ärzte könnten sich schnellstens über eine Diagnose austauschen und Fachärzte könnten ohne Probleme und erhöhte Zeitnot hinzugezogen werden. Gerade bei älteren Menschen könnten Vitalparameter permanent überwacht und im Bedarfsfall an einen medizinischen Dienst weitergegeben werden. Sicherlich hat moderne Medizintechnik ihre Berechtigung und wird in den nächsten Jahren ihre Attraktivität steigern. Dabei darf aber ein wichtiger Aspekt nicht außer Acht gelassen werden: Die Sorge um die Sicherheit der Daten. Denn wo es möglich ist, online Medikationen mit entsprechenden Geräten zu verabreichen, ist es auch möglich, dass diese aus Gründen von temporär nicht verfügbaren oder verfälschten Gesundheitsdaten unsachgemäß verabreicht werden. Auch medizinische Geräte sind verwundbar. Die Folgen wären für Arzt und Patient katastrophal. Deshalb gelten telemedizinische Anwendungen auch als Gesundheitsdaten und unterliegen somit einem besonderen Schutz. Solche besonderen und personenbezogenen Daten dürfen in der Regel nicht ohne Einwilligung des Betroffenen, also des Patienten, erhoben, verarbeitet und übermittelt werden. Auch im Umgang mit ihnen gelten die allgemeinen Datenschutzregeln von Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität. Informationen, also auch telemedizinische Daten, sind unberechtigten Personen oder Prozessen ohne Einwilligung nicht zugänglich zu machen. Dagegen sind erhobene Daten für berechtigte Personen, also die behandelnden Ärzte, immer dann zugänglich und verfügbar zu machen, wenn sie gebraucht werden, und selbstverständlich muss dafür Sorge getragen werden, dass die Daten auch vollständig und richtig sind. Datenschutz ist eine wichtige Voraussetzung für die Akzeptanz der Telemedizin. Doch Datenschutz im Gesundheitswesen ist ein wenig wie „Müll“: Keiner mag sich darum kümmern, doch wenn er zu lange liegen bleibt, dann fängt er gewaltig an zu stinken.

Deswegen kümmert sich actus-IT um Ihren Datenschutz. Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

 Zurück zur Startseite